Ball Watch: Trainmaster Worldtime Chronograph

Ball Watch: Trainmaster Worldtime Chronograph | Baselworld 2017 Japanische Bewegungsreplik

Die Kombination aus Weltzeituhr und Chronograph kommt bei mechanischen Uhren nicht oft vor. Ball Watch bietet unter anderem den Trainmaster Worldtime Chronograph. Zur Baselworld 2017 kommt diese Uhr in neuen Varianten.

Ball Watch: Trainmaster Worldtime Chronograph
Ball Watch: Trainmaster Worldtime Chronograph

Die 42 Millimeter große Stahluhr trägt ein silberfarbenes oder schwarzes Zifferblatt, um dessen Rand eine blau-weiße oder rot-weiße 24-Stunden-Anzeige liegt. Sie bewegt sich zusammen mit dem Stunden- und Minutenzeiger, so dass man über den unbeweglichen Städtering sofort sehen kann, wie spät es in den 24 Referenzstädten ist. Bei den Vorgängern des Trainmaster Worldtime Chronographen zierten ein Mond und eine Sonne zusätzlich den 24-Stunden-Ring, um Tag und Nacht deutlicher voneinander abzugrenzen. Darauf verzichten die neuen Versionen, auch fehlen rote Hervorhebungen auf dem Städtering. Dadurch wirkt das Zifferblatt trotz der vielen Anzeigen merklich ruhiger.

Abenteuerlust, Wagemut, Ausdauer und funktionale Ästhetik sind die Merkmale, die alle BALL Uhren gemeinsam haben. Robuste Zeitmesser, die sich durch echte Charakterstärke auszeichnen. Äußerst leistungsstark und mit unvergleichlichen technischen Fähigkeiten ausgestattet, halten sie auch den schwierigsten Bedingungen stand. Das klassische Design und die natürliche Eleganz verleihen den technischen Meisterleistungen eine schlichte, persönliche Note.Eine der herausragenden Qualitäten der BALL-Modelle ist die perfekte Ablesbarkeit des Zifferblatts, die dank gasgefüllter Mikroröhren (H3) auch in absoluter Dunkelheit gewährleistet wird.Heute verfolgt BALL Watch seine Ziele mehr denn je und macht seinem Namen als Wegbereiter der Uhrmacherkunst alle Ehre.Der Beginn des amerikanisches Eisenbahnnetzwerks ist in vielen Aspekten der Entwicklung von tragbaren und zuverlässige Uhren zuzuschreiben. Zum ersten Mal war es wichtig, die Zeit genau zu kennen, und deshalb wurden moderne Uhren entwickelt, um alles unter Kontrolle zu haben. Uhren von Ball waren das Aushängeschild dieses Uhrwerks, das vom Eisenbahn-Hauptinspektor, Webster C. Ball, entworfen wurde. Die Einführung und Instandhaltung des ersten standardisierten Zeitsystems im Eisenbahnverkehr, wodurch Einheitlichkeit und Genauigkeit zur Katastrophen-Vermeidung gewährleistet wird, wird Ball zugeschrieben,

Ball Watch: Trainmaster Worldtime Chronograph mit schwarzem Zifferblatt und Stahlband
Ball Watch: Trainmaster Worldtime Chronograph mit schwarzem Zifferblatt und Stahlband

Denn das Automatikkaliber RR1502, das auf dem Eta-Valjoux 7750 basiert, liefert auch noch eine Stoppfunktion sowie Wochentagsanzeige und Datum. Während all diese Anzeigen bei Dunkelheit nicht mehr sichtbar sind, machen Leuchtstoffröhren auf den Zeigern und Stundenindexen die Zeit auch bei schlechten Lichtverhältnissen ablesbar. Der Käufer hat nicht nur Auswahl bei den Zifferblattfarben, auch ein Leder- oder Stahlband stehen zur Verfügung. Alle Versionen kosten je 4.695 Euro. mg

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.