Franck Muller: Investition in Weißrussland

Wie letzte Woche bekannt wurde, will die Franck Muller Gruppe sich in Weißrussland millionenschwer engagieren. Dabei geht es darum, der russischen Marke Luch international zu einer größeren Plattform zu verhelfen. Das Werk in der weißrussischen Hauptstadt Minsk stellt günstige mechanische und quarzbetriebene Uhren her, vorwiegend für den inländischen Markt. Unterstützt von Weißrusslands Präsident Alexander Lukaschenko soll der Betrieb, der seit 1956 besteht, komplett umgestaltet werden, um dann hochwertige Zeitmesser zu produzieren. Vartan Sirmakes, Vorstand der Franck Muller Gruppe, soll Lukaschenko und die gesamte Regierung während eines Besuchs des Werks am 16. Oktober dazu aufgefordert haben, diese Uhren dann auch zu tragen. Konkret geplant ist bereits die Fertigung von 2014 Uhren einer Sonderedition zur Hockey-WM, die in 2014 in Weißrussland stattfinden soll. dd read more

Read More →
Franck Muller: Giga Tourbillon

Riesig: die Giga Tourbillon Franck Muller

(adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({});

Riesig: die Giga Tourbillon Franck Muller

Ein besonders großes Tourbillon stellt Franck Muller zu Beginn der neuen Uhrensaison vor. Groß ist aber nicht nur das Gehäuse der Giga Tourbillon aus geschwärztem Weißgold mit den Außenmaßen 43,7 mal 59,2 mal 14 Millimetern. Groß ist auch der Tourbillonkäfig. Ganze 20 Millimeter hat er im Durchmesser und prangt daher auch extra dominant im Zifferblattausschnitt. Das Bauteil, dessen Unruh mit gemächlichen 18.000 Halbschwingungen pro Stunde oszilliert, gehört zum Manufakturwerk FM 2100, einem Handaufzugskaliber mit vier Federhäusern, die es zusammen auf eine Gangreserve von zehn Tagen bringen. dd read more

Read More →