Die Platine: Landkarte und Fundament des Uhrwerks

Sie ist das Fundament, auf dem das Uhrwerk ruht: die Platine. Gemeinsam mit ihren Kollegen, den Brücken und Kloben, sorgt sie dafür, dass zusammenhält, was sich dreht, was tickt und schwingt. Verwandt ist auch die Herstellung des soliden Trios.

Die Platine eines Uhrwerks von Glashütte Original

Die Platine eines Uhrwerks von Glashütte Original

Anfang und Ende des Uhrwerks, Basis und Abschluss: Die vordere und die hintere Platine umfassen das Werk einer Uhr. Sie sind mehr als bloße Platten – sie sind wie Landkarten, die den Aufbau des Uhrwerks vorgeben. Sie weisen eine komplizierte Struktur auf, welche durch Drehen, Fräsen, Bohren und Gewindeschneiden aufgebracht wird. Mit exakt angebrachten Bohrungen gewähren sie später allen Wellen des Räderwerks sowie Brücken und Kloben dauerhaften und sicheren Halt. Eingepresste Steinlager dienen zur Aufnahme von Zapfen, Ausdrehungen lassen Zahnrädern Platz, verstiftete oder verschraubte Pfeiler fixieren die vordere und die hintere Platine und halten sie auf Abstand. read more

Read More →