Der umgekehrte Panda-LookBASELWORLD 2017: Hamilton begeistert mit der Intra-Matic 68

1968 brachte Hamilton den Chronographe B heraus und schuf damit den berühmten „umgekehrten Panda-Look“ mit zwei weißen Zählern auf schwarzem Untergrund.

Dieses in den 1960ern und 1970ern sehr beliebte Design ist heute bei Sammlern gefragter denn je. Mit seinem neuen Intra-Matic 68 Automatikchronographen erweckt Hamilton das Original zu neuem Leben und spielt die „umgekehrter Panda“-Karte nicht nur bei den weißen Zählern mit schwarzen Zeigern aus, sondern auch mit Schwarzweißkontrasten zwischen dem weißen Sekundenzeiger und dem schwarzen Zifferblatt, das wiederum von einer weißen Tachymeterskala eingerahmt wird. Mit seiner Gangreserve von 60 Stunden wartet das Automatikkaliber H-31 mit einer willkommenen technischen Entwicklung auf. Das Gehäuse präsentiert sich mit einem Durchmesser von 42 mm ausladender als die 60er-Jahre Version, während das Lochmusterarmband den Vintage-Stil dieser auf 1968 Stück limitierten Auflage ansprechend unterstreicht. read more

Read More →
Eine kurze Geschichte vom ersten Ticken 1977 bis zur neuen Calatrava 600640 Jahre Patek Philippe Kaliber 240

Vor vierzig Jahren (oder 7,6 Milliarden Halbschwingungen bei einer Frequenz von 3 Hertz) tickte an der Basler Uhrenmesse zum ersten Mal ein Uhrwerk, das Geschichte schreiben sollte: das Kaliber 240 von Patek Philippe. Es trieb die schlanken, goldenen Stunden- und Minutenzeiger einer Ellipse d’Or Herrenarmbanduhr an.

Ihre Eleganz zeigte sich in ihrer einzigartigen Form und ihrer auffallend flachen Bauweise. Doch die Uhr musste nicht von Hand aufgezogen werden, wie dies für extraflache Uhren jener Epoche üblich war. Vielmehr besaß sie einen automatischen Aufzug. Mitten in der Uhrenkrise, als die Schweizer Uhrenindustrie durch billige Quarzuhren in ihren Grundfesten erschüttert wurde, hatte die Genfer Manufaktur in ein neues mechanisches Uhrwerk investiert. Patek Philippe hatte eine Lanze für die über 500 Jahre alte Tradition der mechanischen Uhrmacherkunst gebrochen. read more

Read More →
Nur 300 Exemplare in einer exklusiven Präsentationsbox Eine ganz besondere Freelancer von RAYMOND WEIL

Musik und Kunst sind für RAYMOND WEIL das, was das Denken für die Menschheit ist – eine unerschöpfliche Quelle der Inspiration und Kreativität. Bereits seit drei Generationen wird die Familie Weil von diesen erhabenen Gefilden beeinflusst, die dazu beitragen, die Zukunft eines Schweizer Uhrenherstellers zu gestalten.

Eine Marke, die vielseitige, jedoch sich stets ergänzende musikalische Optionen präsentiert, welche die Persönlichkeit und den Charakter der Mitglieder ihres Sortiments zum Ausdruck bringen. Von Frank Sinatra über die Beatles und Nicola Benedetti bis hin zu Gibson – RAYMOND WEIL hat seit fast einem halben Jahrhundert seinen Namen zusammen mit einigen der grössten Musiker aller Zeiten ins Rampenlicht gebracht. read more

Read More →
120 Stunden Energie im BlickBASELWORLD 2017: Die Circularis Gangreserve

MeisterSinger baut mechanische Einzeigeruhren und hat dabei höchste Ansprüche an Technik und Gestaltung. In der Premiumlinie des Hauses, den Circularis-Modellen, arbeiten Werke, die MeisterSinger von Spezialisten ganz nach seinen Wünschen entwickeln lässt. Sie sorgen für einen besonders präzisen Lauf des typischen einzelnen Stundenzeigers.

Und weil MeisterSinger-Gründer Manfred Brassler den Kalibern eine einzigartige Geometrie verliehen hat, wurde das Werk bereits mit mehreren Designpreisen ausgezeichnet. Zu den Vorzügen dieses Werks und seines Automatik-Gegenstücks MSA01 gehört, dass in zwei Federhäusern bei Vollaufzug Energie für eine Gangreserve von 120 Stunden gespeichert ist: 120 Stunden, in denen die Uhr präzise läuft, ohne dass sie aufgezogen oder der Rotor bewegt werden muss. read more

Read More →
Eine Fashion-Commando-Uhr in einer Arktis- und einer Jungle-VersionBASELWORLD 2017: TAG Heuer AQUARACER Camouflage 300 Meter – Calibre 5

Die Zeit für den Commando-Look ist gekommen, denn dieses Jahr ist der Army-Style in. Vom Camouflage-Print, der ein Comeback feiert, bis hin zu Khaki von Kopf bis Fuß: Wecken Sie die G.I. Jane oder den G.I. Joe in sich.

Der Militärlook ist zurück, aber Achtung, der Commando-Style ist nicht ohne Gefahr. Der Total-Look ist klar zu vermeiden, denn heute sind es die kleinen, subtilen Details, die ihn ausmachen. Dazu gehören ein paar sorgfältig ausgewählte Accessoires – selbstverständlich auch ein Uhr. read more

Read More →
Der Inbegriff der klassischen ArmbanduhrBASELWORLD 2017: Die Edelstahl-904L-Version der Rolex Oyster Perpetual Datejust 41

Rolex präsentiert eine Edelstahl-904L-Version der Oyster Perpetual Datejust 41, seines Klassikers der neuen Generation, sowie eine Version in Rolesor weiß (Kombination aus Edelstahl 904L und 18 Karat Weißgold) mit geriffelter Lünette in 18 Karat Weißgold.

Beide Versionen sind mit einer großen Auswahl an Zifferblättern erhältlich. In der Tradition der 2016 präsentierten Ausführungen in Rolesor gelb und Rolesor Everose ist die neue Datejust 41 mit einem neu gestalteten 41-mm-Gehäuse und dem neuen Kaliber 3235 ausgestattet, einem neuen Uhrwerk, das die Vorreiterrolle von Rolex in der Uhrmacherkunst unterstreicht: Es besitzt 14 Patente, darunter die neue Chronergy-Hemmung, und eine Gangreserve von circa 70 Stunden. read more

Read More →
Weniger ist oft mehrBASELWORLD 2017: Premiere für skelettierten Flying Grand Regulator

Beim neuen Flying Grand Regulator Skeleton konzentriert sich Chronoswiss ganz auf das Wesentliche: Auf das Zifferblatt wurde weitgehend verzichtet und das Werk auf innovative Weise von allem überflüssigen Material befreit. So entstand ein mehrdimensionaler Regulator mit tiefen Einblicken.

Durch die maskuline Größe von 44 mm und die innovative klare Linienführung des Werkes wirkt die Skelettierung extrem zeitgemäß. Zusätzlich zur schnörkellosen Formensprache unterstützt auch die dynamische Farbgebung mit viel Schwarz und roten Akzenten diese Wirkung. Absoluter Eyecatcher ist die trichterförmig designte Stundenskala in dunklem Kirschrot. Auch die Innenseite des Bandes aus markantem „Hornback“-Alligator zieht mit dem gleichen Farbton die Blicke auf sich. read more

Read More →
Kombination aus klassischer Schönheit und absoluter FunktionalitätDie Ulysse Nardin Classic Sonata beeindruckt

Die Classic Sonata aus dem Hause Ulysse Nardin zeichnet sich durch mechanische Komplikationen aus, bei deren Entwicklung stets der Träger im Mittelpunkt steht. Das Ziel ist die perfekte Verschmelzung von Form und Funktion. Auf ästhetischer Ebene besticht diese Classic Sonata durch ihr elegantes Design.

Schließlich ist Einfachheit die ultimative Form von Perfektion. Doch auch in puncto Funktionalität hat das Modell unglaublich viel zu bieten.

Mechanische Komplikationen, die auf das Wesentliche reduziert sind, machen diese Uhr zur idealen Reisebegleiterin. Zwischen 12 und 2 Uhr ist eine Alarmfunktion angeordnet, die den Träger mit dem angenehmen Glockenklang einer Kathedrale weckt. Im Zentrum kann auf einer Cowntdown-Anzeige für die letzten 12 Stunden festgelegt werden, ob der Wecker am Morgen oder am Nachmittag ertönen soll. Die Dual-Time-Funktion, eine weitere exklusive Innovation von Ulysse Nardin, ermöglicht es dem Be-trachter, Heimat- und Ortszeit gleichzeitig im Blick zu haben. Um den Bedienkomfort noch weiter zu verbessern, wurde das Modell, das vom Manufakturwerk UN-67 angetrieben wird, umgestaltet. Die Zeitzonen lassen sich wie immer sowohl im als auch entgegen dem Uhrzeigersinn einstellen, indem der Stundenzeiger über die Drücker vor oder zurückbewegt wird. read more

Read More →
Der Sommer kann kommenDugena präsentiert die neue Ronda Ceramica

Die neue Ronda Ceramica von Dugena ist das perfekte Accessoire für schicke Beach-Looks und laue Sommernächte. Egal ob an der Promenade von St. Tropez oder am Sky Beach in Berlin – Weiß ist und bleibt eines der Merkmale von sommerlichen Outfits schlechthin.

Als luftige Tunika oder schlichtes Sommerkleid, es wirkt stets modern und frisch. Passende Accessoires mit Akzenten in Metallic-Tönen wie bei der aktuellen Modellreihe Ronda Ceramica von Dugena runden dabei den Look ab. Bei sonnengeküsster Haut wirkt die Uhr in weißer Keramik mit roségoldfarbenen Indizes und Details am Band besonders harmonisch. Bei kühleren Hauttypen eignet sich die Variante mit poliertem Edelstahl. read more

Read More →
Eine stylische und leistungsfähige TaucheruhrOris präsentiert die nächste Generation der Aquis

Oris stellt seit den 1960er Jahren Taucheruhren her. Die Vintage-inspirierte Divers Sixty-Five Serie erinnert heute an den Pioniergeist der Marke und seine innovative Uhrmacherkunst.

Die Oris Full Steel Armbanduhr aus den späten 90er Jahren war eine hochfunktionelle Sportuhr. Sie spiegelt den Erfindergeist von Oris wider und schuf die Grundlage für die ikonische Aquis Kollektion, die schnell zum Synonym für den Begriff „Taucheruhr“ wurde. Die neue Aquis Date eröffnet das nächste Kapitel einer Geschichte, die vor über 50 Jahren begann. read more

Read More →