Das Ur-Modell der Tank im Jahr 1920: Die Breguet-Zeiger, römischen Ziffern und Eisenbahn-Minuterie gehören damals wie heute dazu – ebenso wie der blaue Saphir der Krone

Beste Qualität Cartier: Die Geschichte des Uhrenmodells Tank Replik für Verkauf

Louis Cartier habe die ersten Exemplare einer rechteckigen Uhr namens “Tank” (Panzer) 1918 an den amerikanischen General John Joseph Pershing und einige seiner Offiziere übergeben – so will es die Legende. Wahr oder nicht, sie symbolisiert sehr treffend die bewegte Geschichte der Uhr.

Das Ur-Modell der Tank im Jahr 1920: Die Breguet-Zeiger, römischen Ziffern und Eisenbahn-Minuterie gehören damals wie heute dazu – ebenso wie der blaue Saphir der Krone
Das Ur-Modell der Tank im Jahr 1920: Die Breguet-Zeiger, römischen Ziffern und Eisenbahn-Minuterie gehören damals wie heute dazu – ebenso wie der blaue Saphir der Krone

Selten lässt sich ein Krieg mit einer so positiven Besonderheit wie der Entstehung der Tank verknüpfen. 1918 endet der Erste Weltkrieg, bereits 1917 greifen die amerikanischen Truppen über Frankreich in das Geschehen ein und stehen den europäischen Nationen bei. Erfolgreich setzen die amerikanischen und britischen Einheiten dabei Panzer ein, die damals noch eine Neuheit auf den Schlachtfeldern sind. “Tanks” werden diese mobilen Geschütze auf Ketten genannt; als Erinnerungsstück und Ehrung überreicht Cartier Uhr 1986 Replik uhr eine Cartier Uhr 1986 Replik Uhr gleichen Namens an die couragierten Befehlshaber. Deutlich inspiriert ist sie von der Optik der britischen Mark-IV-Panzer. Eckig und relativ flach kommt der Zeitmesser daher, der nur zwei Zeiger in der klassischen Breguet-Form und keinerlei sonstige Zusatzfunktionen zu bieten hat. Bereits damals sind die römischen Ziffern typisch für das Design, sie schmücken bis in die Gegenwart einen Großteil aller verkauften Tank-Uhren.

ie ersten zwölf Jahre nach der Gründung Cartiers im Jahr 1847 fertigte Louis-Francois Cartier Schmuck für den Adel und die reiche Bürgerschicht der französischen Hauptstadt. So kamen vorerst Taschenuhren ins Sortiment bis Louis-Francois Enkel im Jahr 1898 Uhren als weiteren Schwerpunkt aufnahm. Der damals vorherrschende Stil des Art Dèco war die Grundlage für das Design. So entstanden die berühmten Modelle Santos, Tank und Pasha. Die heutige Kollektion Cartiers umfasst Damen- wie Herrenuhren, die sich namentlich überschneiden. Dazu zählen die Ballon bleu, die Tank, die Calibre, die Santos, die Rotonde, die Ronde Louis Cartier, die Ronde Solo, die Baignore, und die Pasha. Dagegen sind die Calibre, Rotonde, und Ronde reine Herrenuhren. Im Laufe der Zeit wuchs der Bekanntheitsgrad Cartiers, die hochqualitative Uhren im berühmten Design fertigen. Der Name ist der Inbegriff für Luxus und Präzision des Uhrmacherhandwerks.’If you buy a Cartier ring, you want people to know it’s a Cartier ring. “ So Designer Riccardo Tisci. Und damit hat er doch nicht ganz unrecht, oder? Wenn man schon mit so einem guten Stück aufwarten kann, soll es doch bitteschön auch jeder wissen. Allerdings gilt das nicht nur für Ringe, sondern selbstverständlich auch für Cartier Uhren. Da bietet das geschichtsträchtige Haus mehr als nur eine kleine bescheidene Auswahl. Von Glitzer und Glamour, bis zu zeitlos elegantem Chic, ist alles dabei, da kann man auch mal leicht den Überblick verlieren. Deshalb bieten wir dir hier einen Uhrenguide, damit auch du vielleicht dein Herzstück findest. Auch Superstars wie Angelina Jolie, Victoria Beckham oder Kate Middleton sind schon längst auf den Geschmack gekommen.

Louis Cartier, Sohn des Firmengründers Louis-François, baut Cartier als Luxusatelier für Uhren und Schmuck auf. Das bis heute bestehende weltweite Renommee verdankt das Unternehmen ihm
Louis Cartier, Sohn des Firmengründers Louis-François, baut Cartier als Luxusatelier für Uhren und Schmuck auf. Das bis heute bestehende weltweite Renommee verdankt das Unternehmen ihm

Ein Klassiker ist geboren

Ob Pershing dabei bewusst ist, dass er nun die erste Cartier Uhren Replik uhr Uhren Replik Uhr einer Serie in der Hand hält, die auch fast 100 Jahre später noch ein Begriff sein wird – darüber kann nur spekuliert werden. Die Tank gehört neben den Baureihen “Santos” und “Pascha” zu den Ikonen aus dem Cartier-Angebot und feiert 2017 den 100. Geburtstag. Dabei ist die Tank in den 20er-Jahren des letzten Jahrhunderts mehr als nur eine neue Armbanduhr – sie ist Wegbereiter für die Uhr am Handgelenk generell. In jenen Jahren herrscht noch geringe Akzeptanz für die Zeitmesser dieser Art – und viele Hersteller bauen einfach Taschenuhren mit Halterungen zu Armbanduhren um.