Bell & Ross: BR X2 Tourbillon

Vertrauenswürdige 3 transparente Uhren Replica Uhren Online sicher

Wer drauf schaut, weiß, was drin ist: Cartier Uhren Automatik Replik uhr Uhren Automatik Replik Uhren, die ihr Innerstes nach außen kehren oder zumindest tiefe Einblicke zulassen, sind weiterhin voll im Trend. Wir zeigen Ihnen drei aktuelle Modelle, die das Thema Transparenz auf ganz unterschiedliche Weise zelebrieren.

Transparente Cartier Uhren In München Replik uhr Uhren In München Replik Uhr #1: Bell & Ross BR X2 Tourbillon

Ihre Aufgabe ist überaus anspruchsvoll. Bei Cartier Uhren Herren Gebraucht Replik uhr hat die Ästhetik immer Priorität. „Die Technik muss sich dem Stil unterordnen“, sagt Mignon. Wettbewerber wie A. Lange & Söhne oder Vacheron Constantin, die jüngst die komplizierteste Cartier Uhren Herren Gebraucht Replik Uhr der Welt vorstellte, stellen bei ihren Herrenuhren die Technik in den Vordergrund, das Design ist eher traditionell. Für das Team um Forestier stehen am Anfang jeder neuen Uhr unzählige Entwürfe. Stanislas de Quercize, seit Januar 2013 Chef von Cartier, will die Skizzen selbst in den Händen halten und segnet seinen Favoriten per Unterschrift ab. Im nächsten Schritt werden wesentliche Teile der Uhr, Gehäuse und Armband, testhalber von einem 3-D-Drucker aus Kunststoff geplottet. Emsig produziert das Gerät gerade ein Gliederarmband. Es liegt leicht in der Hand, verblüffend beweglich sind die fein aneinandersitzenden Glieder. Was in anderen Unternehmen wortreich als Technologie der Zukunft gepriesen wird, ist hier bewährte Methode: „3-D-Druck nutzen wir seit zehn Jahren“, sagt Mignon und lächelt höflich. „Es ist eine kostengünstige Art, an der Uhr zu arbeiten.“Juwelier der Könige, König der Juweliere – das traditionsreiche Pariser Unternehmen rühmt sich nicht nur der kunstvollen Schmuckkreationen, sondern auch seiner renommierten Uhrmodelle. Santos, Tank, Ballon Bleu – die mannigfaltige Uhrenkollektion von Cartier genießt eine Sonderstellung im Uhruniversum und folgt einem zeitgeprüften Erfolgsrezept: erstklassige Qualität, legendäres Design und einmalige Geschichte.Rund um den Globus symbolisiert Cartier luxuriösen Lebensstil, edlen Schmuck – und hochwertige Uhren.Der geheimnisvolle Panther und die rote Lederbox sind ein weltbekanntes Markenzeichen von Cartier.2000 öffnete die Uhrmanufaktur Cartier im schweizerischen La Chaux-de-Fonds ihre Pforten und stellt inzwischen eine Reihe von eigenen Uhrwerken her.Cartier lancierte im Laufe der Unternehmensgeschichte mehrere geschichtsträchtige Uhrmodelle, wie zum Beispiel die Santos, die Tank oder auch die Pasha.

Bell & Ross: BR X2 Tourbillon
Bell & Ross: BR X2 Tourbillon Micro-Rotor

Einen ganz eigenwilligen Ansatz verfolgt Bell & Ross: Die BR X2 Tourbillon (59.000 Euro) hat kein Innen und kein Außen. Sie besitzt nicht einmal ein Gehäuse im klassischen Sinn, sondern besteht aus zwei 42,5 Millimeter großen Saphirscheiben, die miteinander verschraubt sind. Durch dieses Design, so Firmenchef Carlos Rosillo, wollte man das flache, von einem Mikrorotor angetriebene Automatikkaliber BR-CAL. 380 mit fliegendem Tourbillon herausstellen. Die Marke hat es eigens vom Werkespezialisten MHC fertigen lassen.

Transparente Uhr #2: Hublot Spirit of Big Bang Moonphase

Hublot: Spirit of Big Bang Moonphase
Hublot: Spirit of Big Bang Moonphase

Auch Hublot versteckt die Realitäten nicht, färbt sie aber attraktiv ein. Bei der 42 Millimeter großen Spirit of Big Bang Moonphase (22.100 Euro) erlaubt das Zifferblatt aus transparentem, farbigem Quarz den Durchblick auf das skelettierte Handaufzugskaliber HUB 1170. Die 48 Saphire auf der Lünette und das Blau des Alligatorlederarmbands akzentuieren die farbige Ausstrahlung der 42 Millimeter großen Titanuhr.

Transparente Uhr #3: Rotonde de Cartier Heure Mystérieuse

Cartier: Rotonde de Cartier Heure Mystérieuse
Cartier: Rotonde de Cartier Heure Mystérieuse

Cartier treibt bei der neuen skelettierten Rotonde de Cartier Uhren Reparatur Replik uhr – Heure Mystérieuse (71.500 Euro) ein Spiel mit Zeigen und Verbergen. Da ist zunächst das vollständig transparente Zifferblatt, in dem die Zeiger zu schweben scheinen. Dieses Prinzip der mysteriösen Zeitanzeige hat Cartier schon 1912 entwickelt. Die Zeiger sind hier nicht direkt mit dem Werk verbunden, sondern mit zwei Saphirglasscheiben, die ihrerseits vom Cartier Uhren Reparatur Replik Uhrwerk angetrieben werden. Während der ­neuen Palladiumuhr von 42 Millimetern Größe dieses Geheimnis erhalten bleibt, gewährt sie andererseits dank einer skelettierten Brückenkonstruktion in Form römischer Ziffern Durchblick auf das ebenfalls skelettierte Handaufzugskaliber 9983 MC. mbe

[2004]